Stell dir vor,

img-02.gif

Heisinger Dorfladen

es gibt wieder Tante Emma Läden und alle gehen hin!

 

NAHMARKTTREFF

 

  • Beinhaltet Nahversorgung, Marktplatz und Treffpunkt für alle Siedlungen.

  • Wird kooperativ organisiert
    • Zentraler Einkauf und Distribution, wodurch die Waren billig bleiben können.
  • Die Läden gehören den Dörfern, die Waren der Kooperation.

  • Ist individuell geöffnet
    • zB. zwei Tage pro Woche geöffnet, wodurch die Kosten niedrig bleiben.
  • Ist modular aufgebaut
    • Haltbare Sachen stationär vor Ort.
    • Frischwaren nur an Öffnungstagen vor Ort, wodurch sie auch wirklich frisch sind.
  • Wird ehrenamtlich unterstützt
    • Gutschein für Nahmarkttreffläden.
  • Generiert Mini-Jobs vor Ort
    • Dorfgröße bestimmt Ladenfläche und Anzahl Personal.
  • Bei Tante Emma trifft man Mitbewohner am Stammtisch
    und hat man plötzlich wieder Zeit zum Einkaufen.

  • Internet-Einkauf für ältere Einwohner beim Kaffe trinken am Stammtisch

  • Post-, Besorg- und Medikament-Dienste können beim Tante Emma Laden abgewickelt werden,
    wodurch Nahversorgungsbedarf und soziale Kontrolle gesund bleiben.

NAHMARKTTREFF ist eine Non-Profit-Organisation.

 

NAHMARKTTREFF ist billiger, menschfreundlicher und umweltschonend.

 

NAHMARKTTREFF schafft Lebensfreude und Lebensqualität für Alt und Jung.

 

NAHMARKTTREFF's Nebeneffekte:

  1. Mehr bottom-up Alterssorge- und Pflege-Dienstleistungen.
  2. Mehr persönliche Alterssorge- und Pflege-Dienstleistungen.
  3. Mehr Nachbarn Alterssorge- und Pflege-Dienstleistungen.

Ein rentierender Tante Emma Laden zieht potentielle Neubürger an und dadurch realistischere Immo-Preise.